Verstopfte Toiletten vermeiden

Besonders häufig werden wir wegen verstopften Toiletten gerufen. Denn kein anderer Abfluss verstopft im Haus so oft, wie der vom Klo. Das kann viele verschiedene Gründe haben. An dieser Stelle wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie eine Verstopfung der Toilette so gut wie möglich vermeiden können.

Spülen Sie kräftig

Bei fast allen Toiletten gibt es eine Funktion, mit der Sie Wasser sparen können. Diese sollte aber tatsächlich nur beim kleinen Geschäft angewendet werden. Hier ist die Nutzung absolut unbedenklich und dazu geeignet, auf Dauer eine signifikante Wassermenge zu sparen. Beim großen Geschäft sollten Sie aber mit voller Kraft spülen. Sonst wird mit zu wenig Wasser gespült. In der Folge fließt der Toiletteninhalt zu langsam und bleibt möglicherweise im Rohr stecken. Zwar ist dies ein eher seltenes Szenario. Trotzdem können Sie es vermeiden, indem Sie nicht ständig die sparsame Spülmethode nutzen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass das Wasser und der Inhalt aus Ihrer Toilette zu langsam abfließen, kann dies ein Hinweis auf eine zu schwach eingestellte Spülung sein. Stellen Sie in solch einem Fall nach oder beauftragen Sie einen Fachmann, damit das nicht in Zukunft zu einer verstopften Toilette führt.

Müll in der Toilette

verstopfte Toilette vermeiden

Immer wieder kommt es vor, dass Abfall in die Toilette gelangt. Besonders häufig ist es feuchtes Toilettenpapier. Dies ist nicht für die Entsorgung in der Toilette konzipiert. Es löst sich nicht wie normales Toilettenpapier auf, weshalb es sehr schnell zu einer Verstopfung kommen kann. Vermeiden Sie es deshalb, feuchtes Toilettenpapier in der Toilette zu entsorgen. Auch Hygieneartikel gehören nicht in die Toilette. Sie sorgen ebenfalls für Verstopfungen, da sie sich nicht auflösen. Vermeiden Sie es deshalb unbedingt, dass solche Dinge in das Abflussrohr Ihrer Toilette gelangen. Denn sonst kann es passieren, dass Sie uns sehr bald für eine professionelle Reinigung Ihres Abflusses beauftragen müssen.

Darüber hinaus können auch die Reste von Produkten wie Make-up mit der Zeit dafür sorgen, dass das Abflussrohr verstopft wird. Solche Sachen führen nicht von jetzt auf gleich zu einer Verstopfung, sondern setzen den Abfluss mit der Zeit zu.

Denn solche Dinge setzen sich zumindest teilweise ab. Dadurch verringert sich die Durchflussmenge immer weiter, bis es irgendwann zu einer vollständigen Verstopfung kommt.

Ähnlich ist es bei Seife und Duschgel. Auch diese sind dazu geeignet, mit der Zeit eine Verstopfung herbeizuführen. Entsorgen Sie etwaige Reste also nicht in der Toilette oder im Waschbecken, sondern geben Sie diese ganz normal in den Mülleimer. So kommt es nicht zu Problemen und Sie müssen keinen Rohrreinigung Notdienst beauftragen. Sollten Sie aber doch einmal in solch eine Situation kommen, stehen wir Ihnen natürlich gerne mit Rat und Tat zur Seite.